3 neue HLF für die Berufsfeuerwehr

Drucken

Die Berufsfeuerwehr Salzgitter verfügt seit Dezember 2015 über 3 neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF). Die Fahrzeuge konnten von der Firma Rosenbauer auf einem MAN Fahrgestell in ca. 9 Monaten realisiert werden. Vorrausgegangen war eine Planung von ca. 2 Jahren. An der Konzeption war eine Arbeitsgruppe aus Kollegen des Einsatzdienstes und des Fachgebietes Technik beteiligt.

Die drei HLF lösen die in die Jahre gekommenen LF24 ab. Je ein HLF befindet sich im 1. Abmarsch für den Brand- und Hilfeleistungseinsatz auf den Feuer- und Rettungswachen 1 + 2. Das dritte HLF steht als technische Reserve auf der Wache 1.

Die Fahrzeuge verfügen über eine Gruppenkabine mit 7 Sitzplätzen. 3 Sitzplätze sind entgegen der Fahrtrichtung mit Atemschutzgeräten ausgestattet. Die Mannschaftskabine verfügt über eine Klimaanlage, Standheizung, Nachtbeleuchtung in LED, eine Kühlbox, ein Navigationssystem mit Anbindung an die Leitstelle und über Digitalfunkgeräte.

Die wesentlichen feuerwehrtechnischen Ausstattungsmerkmale sind (in Auszügen):

Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10/2000
Löschwassertank 2000l
50m Schnellangriff mit Formtex-Schlauch (Möglichkeit zur Schaum- und Netzmittelgabe)
Schaumtank 125l Class A
Druckzumischanlage Digimatic (0,1-6% Zumischraten auf Schnellangriff und 1 B-Abgang möglich)
kleiner tragbarer Wasserwerfer
Stromerzeuger tragbar 13KVA
Schiebleiterentnahmehilfe
4 teilg. Steckleiter
PKW-Stabilisiersystem Paratech (abgestimmt auf den in Beschaffung befindlichen AB-TH)
Hydraulischer Hilfeleistungssatz
erweiterte TH-Ausstattung (gegenüber den alten LF 24)
5t Seilwinde
2 Langzeit-PA, 5 Standart-PA
LED Umfeldbeleuchtung
LED Lichtmast
Elektrischer Überdrucklüfter
Auftritte über die gesamte Fahrzeugseite
Sprungretter
Rettungsplattform
Rettungssäge Cutters-Edge


/rie